Home | Impressum | Links

Teichreinigung

Amazon Kauftipps*:   Teichfolien  |  Teichpflanzen  |  Bach & Wasserfall  |  Teichpflege  |  Pumpen


Fertigteich anlegen

Chronik Wasserpflanzen

Chronik Amphibien

Chronik Insekten

Teichfolie Kaufratgeber

Gartenteich reinigen

Teich bepflanzen

Teichfische

Algen

Teichfilter

Eisfreihalter

Springbrunnen

HOME


Aktion "Teich reinigen"

Frühherbst 2013: Sauber machen bei einem Folienteich von Freunden (ca 40 qm groß, 15 Jahre alt)! Erfahre hier, wie wir es gemacht haben und auf was du unbedingt achten musst.

Gartenteich reinigen

Stark eingewachsener Folienteich: Teichpflanzen verdrängen zunehmend offenes Wasser

Darf man, soll man einen Gartenteich reinigen?


Die Frage ist berechtigt. Es leben ja Tiere drin, und ohne Wasser abpumpen ist eine Komplettreinigung nicht möglich. Selbst Insekten oder ausgewachsene Amphibien können sich nur im Rahmen von selber weg bewegen. Man sollte also eine Teichreinigung nur machen, wenn es wichtige Gründe gibt.

In diesem Fall waren dringende bautechnische Maßnahmen nötig. Der die Terrasse stützende Beton, auf die Teichfolie betoniert, war bröckelig. Die Terrasse drohte abzurutschen. Für die Reparatur musste Wasser abgelassen werden. Also wurde auch gleich die Aktion Gartenteichreinigung ins Leben gerufen. Dazu sollten die Teichufer gleich mit verbessert werden. Hier war seinerzeit am Anfang falsch geplant worden. An einigen Stellen gab es unschöne Steilufer, wo die Teichfolie sichtbar war.

Wer Fische hat, muss reagieren, wenn der Teich zu kippen droht. Mehr:
Teich kippt: Was das heißt, was man tun kann
Verantwortungsvolle Fischhaltung im Gartenteich

Was aber ist mit rein ästhetischen Gründen? Wenn der Gartenteich stark verschlammt und zugewuchert ist und die Teicherde stinkt, sobald darin gestochert wird?

Natürlich will man als Teichbesitzer einen schönen Gartenteich haben. Dann sollte aber das Bewusstsein vorhanden sein, dass dies ein Maßstab ist, den nur wir Menschen anlegen. Die Natur kennt kein "schön". Gartenteich sauber halten heißt nichts anders, als dass ein von uns als erstrebenswert erachteter Systemzustand so lange wie möglich fortgeschrieben wird.


Was meint eigentlich "Gartenteich säubern"?

Jedes Gewässer verlandet mit der Zeit. Auch ein großer See wie etwa der Bodensee wird, erdgeschichtlich betrachtet, in einigen Hunderttausend Jahren so nicht mehr existieren.

Ein Gartenteich ist im Prinzip nichts anderes wie ein echter See, nur eben "in klein". Das heißt, dieselben biologischen Prozesse, die in einem großen Gewässer in der Natur ablaufen, laufen im Prinzip auch in der kleinen Welt eines Gartenteiches ab. Allerdings in einem extremen Zeitraffer und unter Rahmenbedingungen, die dadurch definiert sind, dass ein künstlicher Teich keinen natürlichen Zulauf und Ablauf hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine kleine Teichschale handelt oder einen großen Folienteich. Diese Systeme sind von unten komplett dicht; einzig Regenwasser kann von oben rein.

Jeder Gartenteich ist also ein biologisches System, definiert als ein Gleichgewicht zu einem gegeben Zeitpunkt unter gegebenen Bedingungen. Selbst ein gekippter Teich ist ein Biotop in einem bestimmten Systemzustand. So gesehen stellt jede Teichreinigung einen massiven künstlichen Eingriff in einen natürlichen Prozess dar.

Die Lebensdauer künstlich angelegter Teiche ist also von Natur aus kurz und endlich. Bei einem kleinen Pastikteich beträgt sie kaum mehr als 10 Jahre, wenn nicht mit künstlichen Maßnahmen wie Filter oder Teichnetze gegen Laubeintrag gegengesteuert wird. Aber auch dann können Algen, trübes Wasser oder stinkende Teicherde irgendwann überhand nehmen.


Wann und wie sollte man einen Teich sauber machen?

Bei der Teichpflege sind regelmäßige vorbeugende Maßnahmen klar zu bevorzugen. Viele Teichpflanzen und Wasserpflanzen zeichnen sich durch starkes Wachstum aus. Hier kann man mit der Hand regelmäßig ausgedünnen, so dass der Gartenteich nicht so schnell zu wuchert.

Man kann Laubeintrag verhindern durch Abdecknetze oder Abkeschern. Durch richtige Bepflanzung oder Teichtechnik kann man die Wasserqualität lange erhalten.

Das tatsächliche Teich reinigen, also komplettes Entfernen von Schlamm und Pflanzen sowie sauber machen von Teichfolie oder Teichbecken kann nur die Ultima Ratio sein und kommt biologisch gesehen fast einer Neuanlage gleich. Der beste Zeitpunkt ist Frühherbst, wenn sich Frosch, Molch & Co noch nicht zur Winterruhe eingegraben haben.

Alles für die Pflege: Teichzubehör bei Amazon

Vom Schlammsauger über Skimmer, Teichnetze oder Kescher bis hin zu entsprechenden Büchern gibt bei Amazon alles für die Teichpflege:


 

Folienteich reinigen

Zurück zu unserem Projekt: Das Säubern bei einem Fertigteich mag ja noch vergleichsweise schnell zu erledigen sein. Solche Teichbecken sind relativ klein, die Wände sind glatt.

Einen Folienteich reinigen ist da weitaus arbeitsintensiver. Aber an einem grauen Frühherbsttag war es soweit. Um den Folienteich sauber machen zu können musste zunächst mit einer Tauchpumpe das Wasser abgelassen werden. Die Pumpe benötigte hier kaum 2 Stunden (Teichgröße etwa 40 qm):

Teichreinigung

Das Wasser ist abgepumpt. Hinten der kritische Steilufer Bereich mit notdürftig beschwerten Ufermatten


Bitte Ranklotzen!

Jetzt kommt die eigentliche Arbeit: Säubern per Hand und betonieren!

Teich reinigen

Der Gartenteich ist gesäubert…

Gartenteichreinigung

… dann Beton auf Teichfolie

Nix Teichschlammsauger: 4 Mann klotzen 1 Tag ran. Alle Teichpflanzen ausgeräumt, entweder per Hand, oder per Schaufel. Schaufeln ist auf einer Teichfolie möglich, wenn die genug Folienstärke hat und man vorsichtig ist. Der alte Kies bleibt aber zum großen Teil im Gartenteich drin. Er bekommt halt ein paar "Klarspülungen" mit dem Gartenschlauch.


Auf Teichfolie betonieren

Am nächsten Tag kommt der alte bröckelige Beton, der die Terrasse stützt, weg. Dann neu betoniert, dazu noch ein paar schöne große Steine als Blickfang. Betoniert wird direkt auf die Teichfolie.



Ufer abflachen und neu gestalten

Der dritte Tag: Die viel zu steilen Ufer sollen abgeflacht werden. Also Folie angehoben und mit der Schaufel darunter das Erdreich entfernt. Auch sehr schweißtreibend. An einigen Teilen war die Folie bereits so fest in das "Hinterland" des Gartenteiches eingewachsen, dass hier nur ein beherzter Schnitt mit dem Messer half (wohlgemerkt: Über der Wasseroberfläche!). Dann die Ufer neu aufgeschüttet mit Kies. Die Ufer sind nun flacher, der Kies bleibt somit liegen und Ufermatten sind unnötig. Die Teichfolie liegt nun nicht mehr häßlich blank im Freien wie vorher.


Wasser Marsch!

Vierter Tag: Dank guter Kontakte zur örtlichen Feuerwehr ist der Teich nach gut 1 Stunde gefüllt. Ein Anruf bei der Kommune wegen Wasserentnahme sollte natürlich vorher erfolgen.


Der Teich ist sauber:

Teich sauber halten

Nach der Reinigung: Noch ist das Ufer kahl…

Gartenteich sauber machen

… doch das erste Grün sprießt schnell

Wir haben fertig!


Auch interessant:

Nach der Reinigung ist vor der Bepflanzung: Teichpflanzen richtig platzieren
Teichfilter: Brauche ich das, wenn ja, welches Modell?
Ratgeber Teichfolie: Was du vor dem Kauf wissen musst